Zweckverband Planung und Erschliessung Witznitzer Seen

Beteiligung der betroffenen Öffentlichkeit zur 2. vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes „Ferienhain Nordufer Hainer See“

In dem seit dem 25.01.2014 rechtskräftigen Bebauungsplan „Ferienhain Nordufer Hainer See“ ist im SO 8 ein Gebiet für Hafenanlagen festgesetzt. Nachdem der Bebauungsplan zu großen Teilen mit der Ferienhaussiedlung, dem Campingplatz und dem zentralen privaten Parkplatz bereits umgesetzt wurde, soll nun der letzte Abschnitt in Form des „Hafendorfes Hain“ folgen.

Zur Umsetzung des städtebaulichen Konzeptes ist eine Änderung des Bebauungsplanes im SO 8 hinsichtlich der nach § 19 Abs. 4 BauNVO zulässigen Überschreitung der GRZ und der Art der Nutzung insbesondere in Bezug auf die Zulassung von Ferienwohnungen notwendig.

Der Entwurf der 2. Änderung des Bebauungsplanes, Stand 09/2018, wurde in der Sitzung des Zweckverbandes Planung und Erschließung Witznitzer Seen am 09.10.2018 gebilligt. Die Änderung des Bebauungsplanes wird im vereinfachten Verfahren gem. § 13 BauGB durchgeführt, da die Grundzüge der Planung nicht berührt werden. Gemäß § 13 (3) BauGB wird von einer Umweltprüfung abgesehen.

Folgende Flurstücke der Gemarkung Hain befinden sich im Umgriff der Änderung: T.v. 71/7, T.v. 325/3, T.v. 270/3, T.v. 271/2, T.v. 269a, T.v. 269/2. Der Umgriff der Änderung besitzt eine Größe von ca. 0,65 ha und ist im nachfolgenden Übersichtsplan dargestellt.

 

Derzeit wird das Verfahren zur 2.vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes gem. § 13 BauGB durchgeführt.

Der Entwurf der 2. Änderung des Bebauungsplanes, Stand 09/2018, hat in der Zeit vom 09.11.2018 bis 26.11.2018 in der Geschäftsstelle des Zweckverbandes Planung und Erschließung Witznitzer See zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegen. Die Hinweise, Anregungen und Bedenken, die zu dem Bauleitplanverfahren eingegangen sind, werden nun auf der Grundlage des § 1 Abs. 7 BauGB ermittelt und bewertet und zur Abwägung der Verbandsversammlung vorgelegt. Über das Ergebnis wird informiert.